Circulus. Zentrum für spanisch-österreichische Kooperationen ist eine Non-Profit-Organisation, die im September 2010 von Experten und Unternehmern aus unterschiedlichen Sektoren gegründet wurde und Aktivitäten in Spanien, Österreich, Italien, Frankreich, Deutschland und den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten entwickelt.

ZIELE

  • Errichtung einer Plattform zum Ziele der Zusammenarbeit von Experten und Organisationen aus Spanien und Österreich, sowie aus anderen Ländern, in den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Ökonomie und Politik, um einen gemeinsamen Raum des Erfahrungsaustausches und des Transfers von Wissen und Best-Practices zu schaffen.

  • Unterstützung und Initiierung von wissenschaftlichen, kulturellen, ökonomischen und sozialen Projekten.

  • Dissemination von wissenschaftlichen Erkenntnissen mittels der vierteljährlichen Zeitschrift Circulus Magazin und anderen Publikationen.

  • Entwicklung von unterschiedlichen Aktivitäten, um eine permanente Verbindung zwischen der Zivilgesellschaft, den Experten und den Unternehmen zu schaffen.

  • Konzeption von Projekten, die sich in erster Linie auf Gebiete im Einflussbereich von Österreich und Spanien, mit spezieller Berücksichtigung von Osteuropa, dem Maghreb und Südamerika, konzentrieren.

  • Schaffung eines offenen und flexiblen Raumes, um Aktivitäten mit großem Kommunikationspotential und der Möglichkeit des wissenschaftlichen, kulturellen und ökonomischen Austausches zu entwickeln.

  • Förderung des gegenseitigen Wissens über innovative und kreative Aspekte in beiden Ländern.

BEREICHE

1.Foren und Tagungen

  • Großformatige Foren, die sich in einer umfassenden Weise mit Themen wie städtische Nachhaltigkeit, Nanotechnologie oder künstliche Intelligenz im Wirtschaftsbereich beschäftigen. Ziel ist es, diese als europäische Referenzforen zu etablieren.

  • Kleinformatige thematische Tagungen, die aktuelle ökonomische Tendenzen aufgreifen und zum Ziel haben, über Best-Practices zu diskutieren und dementsprechendes Know-how zu verbreiten.

  • Schaffung einer Plattform für PolitikerInnen, UnternehmerInnen, AkademikerInnen, ExpertInnen und andere sozioökonomische und kulturpolitische Akteure zu, um innovative Initiativen zu lancieren.

2.Kunst, Kultur und Markt

2.1 Architektur, Bildende Kunst, Fotografie und grafisches und industrielles Design.

  • Förderung des Bekanntheitsgrades von innovativen Projekten, entweder als Querschnitt durch mehrere Bereiche, in einem Bereich oder von einzelnen KünstlerInnen.

  • Förderung des bilateralen Austausches in diesen vier Bereichen durch die Organisation von Ausstellungen und Publikationen.

2.2 Gastronomie

  • Förderung des Wissens, der Verbreitung und der Bewahrung der Nahrungsmittelvielfalt, der Küche und der Gastronomie von Spanien und Österreich durch Beiträge zur touristischen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Entwicklung, um eine starke und wachsende Gastronomieindustrie zu begünstigen.

  • Entwicklung und Verbreitung von gastronomischen Routen, um eine bessere Kenntnis des Territoriums und ein wachsendes touristisches Potential zu fördern.

3. Publikationen

  • Errichtung eines Raumes zur Dissemination von Wissen und von wissenschaftlichen, kulturellen, sozialen und ökonomischen Erkenntnissen, durch Publikationen, Kommentare und Analyseartikel oder virtuelle Räume, die dem Erfahrungsaustausch in erster Linie zwischen Spanien und Österreich, aber auch anderen Ländern, dienen.

Präsentation