FOREN

Dialoge für Entwicklung

Das Forum wird von der Gruppe Formarse und Circulus. Zentrum für spanisch-österreichische Kooperationen in Zusammenarbeit mit Itales Latina S.L. lanciert.

Es handelt sich um ein multidisziplinäres Forum mit einem spezifischen Interesse an neuen ökonomischen, sozialen, politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Tendenzen. Ziel ist es, Best-Practices in jedem thematischen Feld zusammenzubringen und ihr sektorübergreifendes Potential auszuloten. Das Forum soll einen Ort des Zusammentreffens von Experten aus Spanien und anderen europäischen, nordafrikanischen und lateinamerikanischen Ländern zur Verfügung stellen – einen Raum für Dialog, Informationsaustausch und Diskussion.

Das erste Forum umfasste zwei sektorale Tagungen von unterschiedlicher Organisation:
1. „Arbeitsrechtsreform in Spanien. Ein neues Model der Beschäftigung für die Zukunft“.
2. „Nanotechnologie, ein Bereich der technologischen Innovation zur Überwindung der Krise und zur Wertschaffung“.

Ziele: Die Entwicklung eines Programms, das sich an zukünftige Tendenzen in der Gesellschaft und Wirtschaft orientiert. Thematische Transversalität und Vorträge aus unterschiedlichen Fachrichtungen. Vorführung von Best-Practices und von technologischen Applikationen oder von innovativen und exportablen Managementstrategien. Internationaler Charakter. Analyse der unterschiedlichen Betrachtungsweisen und Modelle Spaniens und des Gastlandes der jeweiligen Tagung. Ein Raum des offenen und vielfältigen professionellen Austausches, in dem Sponsoren den Effekt ihres ökonomischen Beitrages sehen können.

Circulus. Zentrum für spanisch-österreichische Kooperationen arbeitet gegenwärtig an der Entwicklung von zwei internationalen Foren. Die Realisierung ist aber vom Sponsoring durch Unternehmen und von der Sicherung anderer Finanzierungsquellen abhängig.

City Forum CHRONOS. Innovation for a new city model

Die Akteure eines neuen Feldes der spanisch-österreichischen Zusammenarbeit werden sich auf dem Forum CHRONOS zum Thema Nachhaltigkeit der Städte treffen, um über Antworten auf aktuelle Herausforderungen zu diskutieren. Diese Antworten sollen in der Lage sein, technische Fortschritte mit lokalen Bedingungen der Umsetzung und Adaption zu kombinieren. Aus diesem Grund ist es von entscheidender Bedeutung, dass ein direkter Kontakt zwischen allen Akteuren, die an der Stadtentwicklung beteiligt sind, herzustellen. Daraus soll ein effektiver und praxisorientierter Dialog zwischen Unternehmen, Technikern, Wissenschaftlern, Stadtpolitikern und Zivilgesellschaft entstehen.

Nutzen: Es ist das einzige permanente Forum in Europa, bei dem österreichische und spanische Städte gemeinsam mit den jeweiligen eingeladenen Gaststädten ihr Wissen und ihre Erfahrung auf dem Gebiet der städtischen Nachhaltigkeit austauschen. Zentral ist ein interdisziplinärer Charakter, um den Wissenstransfer von einem Aktivitätssektor zum anderen  und Synergieeffekte, welche den Fortschritt in allen Feldern der urbanen Nachhaltigkeit gewährleisten, sicher zu stellen. Der multisektorale Charakter des Forums soll garantieren, dass unterschiedliche Sektoren, in denen sich die fortschrittlichsten Technologien zu Drehpunkte des Fortschritts entwickelt haben, zusammengeführt werden. Der transversale Charakter soll dazu führen, dass gemeinsame Aspekte, auf denen Nachhaltigkeit basiert, sichtbar werden. Der multinationale Charakter wird durch die Teilnahme von Städten aus unterschiedlichen Länder gewährleistet.

 

Nanotechnologie-Forum

Jährlich stattfindendes Forum mit dem Ziel des technologischen, wirtschaftlichen und geschäftlichen Austausches zwischen Spanien, Österreich und den jeweiligen Gastländern. Das Forum will durch die Förderung der Nanotechnologie unterschiedliche Bereiche näher bringen: Forschung, technologische Innovation, deren Anwendung und potentielle Märkte, die sich auf diesem Gebiet für Konsumenten und Meinungsbildnern eröffnen.

Nutzen: Es soll eine Plattform der Zusammenkunft zwischen drei grundlegenden Pfeilern sein, um die Entwicklung auf diesem Gebiet voranzutreiben: 1. F&E mittels wichtiger wissenschaftlicher Zentren und Forschungsinstitutionen; 2. Innovation, Entwicklung von Anwendung und Vermarktung von Techniken und Produkten durch private Investoren und Unternehmen; 3. Schaffung von geeigneten gesetzlichen sozialpolitischen Rahmenbedingungen und Evaluationsstudien durch öffentliche Institutionen. Dissemination von Information in allen Gesellschaftsschichten, um eine positive öffentliche Meinung zu fördern. Kanalisierung der Investitionen im Bereich von F&E in Richtung herausragender Initiativen jedes Sektors. Informations- und Wissensvermittlung zwischen den Akteuren, die in den Bereich der Nanotechnologie involviert sind: Experten, Forscher, Unternehmen, Investoren und Politiker. Multinationaler Charakter.